512px-Minolta XD-7 in Minolta XD7 - Die analoge Revolution
Ich weiß, die Zukunft gehört der Digitaltechnik. Aber trotzdem leben wir in einer analogen Welt. Ein Kreis, mit einem Zirkel gezeichnet, wird immer runder sein als ein Kreis vom Computer. Auch wenn die Digitalkamera in den letzten Jahren immer weiter perfektioniert wurde, eine analoge Kamera ist ihr im Grundprinzip überlegen.
Der Reiz einer analogen Kamera liegt in meinen Augen aber nicht in der Perfektion, sondern in ihrem Charakter. Jedes Objektiv, jeder Film, jeder Entwicklungsprozess, alles gibt dem fertigen Bild einen Charakter. Und ein Charakter hat neben Stärken eben auch Schwächen. Der Polaroid-Stil besitzt absolut keine natürlicher Farbwiedergabe, aber diese “Schwäche” gibt ihm seinen Charakter.

Um Ostern herum kam ich auf die Idee, mir selbst eine analoge Spiegelreflexkamera zuzulegen. Nachdem ich mich im Internet etwas informiert habe, fischte ich mir bei ebay eine wunderbare Minolta XD7 zusammen mit 3 Objektiven. Die XD7 war die erste (!) Kamera, die sowohl Blenden- als auch Zeitautomatik bot. Die robuste Verarbeitung, die exakte Belichtungsmessung und das tolle Handling ließ diese Kamera zu einer der erfolgreichsten Profi-Kameras dieser Zeit werden.
Natürlich hat dieser Fotoapparat nichts mit Bequemlichkeit zu tun. Vollautomatik und Autofokus waren damals noch nicht entwickelt. Doch seit meinem ersten Blick durch diesen Sucher, seit dem ersten Fokusieren, vermisse ich den Autofokus nicht mehr.
Dieses schöne Stück Kamerageschichte steht bei mir nun rum und wartet auf den ersten Einsatz…